Mittwoch, 30. Juli 2014

Wunschträume von Kari Lessir


385 Seiten
ebook/Taschenbuch
Fantasy/Chick lit 
Preis ab 3,99€ als ebook
Teil 1/Teil 2 noch nicht erhältlich

Meine Bewertung 

Die Fitnesstrainerin Chrissi hat es nicht schlecht getroffen, denn sie ist in der glücklichen Lage durch ein magisches Ritual, ihre geforderten Wünsche, sich erfüllen zu lassen. Als ihre Freundin Mia zu ihr, zu Besuch ist, formulieren sie ihre Wünsche für den perfekten Traummann. Mia möchte nicht glauben, dass es funktioniert aber Chrissi möchte es ihr beweisen. Kurze Zeit später trifft sie auf der Arbeit einen perfekten Traummann mit leichten Macken, Rico. Doch ist Rico wirklich der Mann den Chrissi haben wollte? Heißt seine Mutter auch Brigitte?

Da gibt es aber auch noch den stotternden Nachbar, der Kinder im Fußball trainiert und ganz zufällig im Treppenflur, über Chrissis Getränkekästen, die Treppe hinunterfällt. Rico scheint auch gewagte Ansichten von einer Beziehung zu haben und Chrissi muss doch öfter ihren Wunsch ausbessern, so perfekt will es nicht laufen, aber sie weiß was sie will und was sie auf jeden Fall nicht will.

Chrissi ist chaotisch und war mir auf Anhieb sehr sympathisch, da ich mich super in sie hineinversetzen konnte. Ihre Suche gestaltet sich verzwickt aber sie hat ja ihren Engel  „Ylo`omzak“ der sich lange Zeit nicht bei Chrissi gemeldet hat, doch sie weiß das sie immer auf ihn zählen kann.

Fazit

Mich hat hier auf jeden Fall das Thema chick Lit meetz Fantasy angesprochen. Der Schreibstil der Autorin kommt locker und leicht verständlich von der Hand und es macht Spaß im Buch zu versinken. Das einzige Manko war dieser Engel „Ylo`omzak“, der doch auch mit seinen Einschüben aus der Vergangenheit, einfach nicht viel zu sagen hatte. Ich hätte einfach ein wenig mehr Engel gehabt. Alles andere hat mich voll unterhalten und der zweite Teil wird folgen.

Sonntag, 27. Juli 2014

Rezension zu "Grischa goldene Flammen" von Leigh Bardugo

TB mit 352 Seiten
TB 7,99€
Carlsen Verlag
ab 14 Jahren
Fantasy
Link zum Buch

Meine Bewertung 





Zum Inhalt


Alina ist eine Waise und inzwischen zur einfachen Kartografin in der ersten Armee des Zaren ausgebildet worden. Sie ist mit ihrem Leben im Stillen zufrieden, wenn sie ihren Kindheitsfreund und Fährtenleser Maljen nicht so lieben würde. Dieser ist ein Frauenschwarm und darf nie merken, wie sehr Alina ihn liebt.
Bei einem Überfall, rettet sie durch Zufall, Maljen das Leben. Dadurch ändert sich Alinas Leben schlagartig, denn man munkelt, dass es nicht mit rechten Dingen zuging. Der Zar selbst, wird auf Alina aufmerksam und auch der Dunkle hat ein Auge auf Alina geworfen…


Kurzmeinung



Geilo Fantasy. Ich mag Fantasy, aber sie muss mich schon gleich zu Beginn so richtig zu fesseln verstehen. Auch muss die Fantasy Welt gut beschrieben sein, leicht verständlich und trotzdem gefühlvoll und spannend. Das alles hat dieses Buch, ich war gleich mitten im Geschehen drin und Alina ist einfach eine ganz normale junge Frau, die man einfach sofort mögen muss. Natürlich darf sie menschlich sein und das ist sie zum Glück auch. Alina ist auch etwas naiv, aber nicht dumm. Ich mochte die Geschichte, auch freut es mich, dass dies nicht in einem Cliffhanger direkt endet. Ich freu mich auf den zweiten Teil den ich hoffentlich bald lesen werde.

Donnerstag, 24. Juli 2014

Rezension " Der Zeitentaucher" - Mit Schiff,Charme und Kanonen von Tammy Lincoln

558 ebook Seiten
davon hab ich 77 % Prozent gelesen
5,99€ nur als ebook erhältlich
Link zum Verlag 
Bestellen kann man ihn hier

Meine Bewertung : 2 Sterne von mir


Ich mag Piraten, das sei gesagt und allein bei diesem Cover konnte ich nicht nein sagen. Das Cover ist einfach unglaublich schön, leider nicht so beim Inhalt.

Da gibt es einen Meeresbiologen, der auf Hawaii die Korallen erforscht, diese sind krank, dabei trifft er auf einen alten Piraten Schatz, kaum legt er ein Medaillon um den Hals, gelangt er durch ein Strudel in der Vergangenheit vor über 150 Jahren. Ein Piratenbande zieht ihn aus dem Wasser und natürlich sind die Piraten entsetzt, da er ein Neoprenanzug und Sauerstoffflaschen trägt. Nun soll er den Piraten helfen einen Schatz zu finden. An Bord gibt es auch eine Frau, Olivia die Robert auf Anhieb toll findet, doch leider ist sie die Tochter des Käpt’n und alle die Olivia belästigen, dem geschehen schlimme Sachen.


Meine Leseeindruck

Eigentlich klingt es auch toll und spannend, aber leider gibt es auch viele Zwischenstücke die sowas von langweilig sind, das mich das lesen sowas von ermüdend hat. Immer wieder verstrickt sich die Autorin in seitenlangen Beschreibungen von Dingen und Seemannsgarn. Es langweilt mich, weil einfach nicht viel passiert. Da gab es mal was leicht Prickelndes zwischen Robert und Olivia, aber das war auch schnell wieder vorbei. Auch die Suche nach dem Schatz, kommt nie so richtig in die Gänge und scheint nebensächlich zu sein. Wo bleibt der Sinn der Geschichte, ich fragte mich öfter wo die Reise endet.

 Ich möchte unterhalten werden, dabei sind die Figuren einfach auch so platt und fad, ihnen fehlt es an Charme an Menschlichkeit. Ich mochte beide nicht wirklich leiden. Es mag auch an der Schreibweise liegen, dabei konnte man niemanden so richtig folgen, die ich Perspektive die sich auf eine Figur bezieht, fehlt hier. Es wechselte einfach zu sehr hin und her und so konnte man den Kontakt, nicht richtig aufbauen. Ich finde irgendwo hätte man die Geschichte kürzer fassen können, denn ich hatte keine Lust das Buch bis zum Ende durchzulesen, was mich nicht mal stört.
 Wir reden hier auch schon auf fast 600 ebook Seiten und nicht an die 400, dabei hab ich die Schriftgröße gar nicht auf so groß eingestellt. Ich habe wie gesagt nicht bis zum Ende durchgehalten und das ist schon ziemlich selten bei mir, dass ich ein Buch nicht beende. 

Leider für mich kein gutes Piratenbuch, keine Action, keine knisternde Erotik und auch zu langatmig. Sry ich bin ehrlich...


1 Stern für das Cover,welches echt gelungen ist
1 Stern für die Idee der Geschichte


Vielen Dank an den Verlag und an 


Samstag, 19. Juli 2014

Rezension- Rhiannon Lassiter "der 13.Gast "


445 Seiten
Fischer Verlag
Preis HC 14,99€
Jugendbuch/Gespenster

Meine Bewertung (4,5 Sterne) Tendenz zu 5



Eva schaute auf die gedeckte Festtafel. Langsam ging sie die Plätze durch, doch für sie wurde kein Gedeck bereitgestellt, auch ihr Name steht nirgends. Alle Gäste schienen sie nicht zu bemerken, selbst die Kellner stellten für sie kein Essen hin. Dabei hatte Eva doch heute Geburtstag. Eva starrte auf den leeren Tisch vor sich, niemand interessierte sich für sie. Da streifte sie ein eiskalter Hauch, doch da war niemand, doch an der Tür stand eine schmächtige Gestalt die Eva direkt ansah und zwinkerte. Was ging hier vor sich?



Ich muss zugeben, dass mich das Buch sofort interessiert hat, als ich las um was es geht. Eine Gespenstergeschichte. Ich liebe Gespenstergeschichten. Eva weiß nicht wie sie eins wurde, aber sie ist nun eins. Sie ist ein starkes furchtloses Mädchen, die man nur bewundern kann. Zu Lebzeiten, war Eva meist unsichtbar und lebte sehr zurückgezogen, allein mit ihren Großvater in dem alten Haus. Eva kleidet sich altmodisch, geht nicht mehr zur Schule weil sie dort auch nur gemoppt worden ist. Am liebsten ist sie für sich allein, streift gern im Haus und im Park umher, nur in den Keller durfte sie nicht, das hat ihr Großvater verboten. Nun liegt ihr Großvater im Krankenhaus, er wurde niedergeschlagen und Eva weiß nicht wie es ihren Großvater geht, denn sie kann das Grundstück nicht verlassen.

Meine Lesemomente

Es ist nicht so gruslig geschrieben wie ich dachte, es lief mir nicht wirklich Gänsehaut über den Rücken, nicht zum Anfang. Ich finde die Geschichte ehr tragisch und sie machte mich ehr traurig. Ein paar kleine Gänsehautmomente kamen vor, war auch ganz ok und hat mir auch gereicht, gerade weil man als Leser schnell merkt wie viel eigentlich noch hinter der Geschichte steckt. Da gibt es Morde, einen alten Fluch, Gespenster und ein richtig altes Haus mit einem riesen Park. All das reicht schon aus, mehr aus der Geschichte rauszuholen. Ich mochte die Protagonisten und bis zum Schluss musste ich mitfiebern, weil ich mir keinen Reim auf den Täter machen konnte. Hätte ich vorher schon mitbekommen, wer dahinter steckt, wäre die Spannung auch dahin gewesen. Ich würde das Buch nicht als reines Geistermärchen abtun, sondern es gibt auch eine Ermittlung. Das Ganze erinnert doch ein wenig an Flavia de Luce und das obwohl ich nur grob weiß um was es sich in der Reihe dreht, sie selbst aber noch nicht begonnen habe, zu lesen.

Fazit

Ein gelungenes und spannendes nicht ganz so grusliges Jugendbuch, das es auf jeden Fall verdient hat, auch gelesen zu werden.

Freitag, 18. Juli 2014

Die verschollene Rasse Mensch von Celeste Ealain


354 ebook Seiten
erschienen 20.06.2014
nur als ebook erhältlich
Preis: 3,99€
Link zur Autorin (Facebook)

Meine Bewertung



Liebt ihr es in fremde Welten abzutauchen, im Wahrsten Sinne des Wortes? Liebt ihr Fantasy Romanze und Thriller? Mögt ihr knisternde Erotik und fremde Geschöpfe? Ja dann seid ihr genau richtig. Ohne viel schreiben zu müssen, könnt ihr all das bei diesem Buch erleben, dazu kommt noch ein fantastischer Schreibstil, der lesen einfach zum Genuss werden lässt.

Um was dreht es sich?

Vor tausenden von Jahren entwickelte sich eine Rasse, fernab des Menschen, unentdeckt unter dem Meer. Halb Mensch und halb Wasserwesen. Die Aqua’lu sind ein stolzes Volk, bisher unentdeckt vom Menschen und trotzdem schon fast ausgerottet, denn viele gibt es nicht mehr. Um ihre Rasse zu schützen bleiben die Aqua’lu lieber unter sich, doch der Mensch dringt in ihr Territorium ein, ausgerechnet eine Reporterin. Die 27 jährige Linnera macht sich auf, eine Insel zu entdecken, wo ein Dorf nur mit Frauen und Kindern existiert. Doch kaum angekommen, erfährt sie den Grund, warum nur Frauen auf der Insel leben und trotzdem schwanger sind. Linnera wird von einem Wasserwesen entführt, in den Tiefen des Meeres wird sich ihr Schicksal erfüllen.

Ein unvergessliches Meeresabenteuer….

Und wieder ein Buch der Autorin verschlungen, ihre Geschichten faszinieren mich und begleiten mich schon eine ganze Zeit und immer wieder versinke ich in ihre Traumwelten. Wahrlich Fantasy Welten, die man auch so gern entdecken möchte. Geschichten die nicht nur aus blöden Fakten bestehen, sondern die einen, diese Welten auch anders entdecken lassen kann. Fremde Wesen, die zwar fremd, aber auch irgendwie doch nicht sind. Liebe und der Hauch Erotik dabei, machen die Geschichten unverwechselbar erzählt. Ich möchte in die Geschichten hineinschlüpfen, die wunderschön beschriebenen Settings mit eigenen Augen sehen, erleben was die Charaktere erleben, einfach dieses Abenteuer genießen mit allem was dazu gehört. Ich bin sowas von gespannt, was als nächstes kommt. Welche unentdeckte Rasse, oder Welt wird sich mir noch öffnen? Wenn ihr auch sagt, ja das ist genau das was ich auch liebe, dann schaut euch einfach all ihre Bücher an, die sind einfach nur klasse. Eine Neuentdeckung..


Mittwoch, 16. Juli 2014

Nutella Tassenkuchen

Mein Sohn kam mit dem Rezept um die Ecke und er hat ihn schon gestern gemacht und er war sowas von lecker.Das Rezept gibt es nun zum nachmachen.

Du brauchst nicht viel

nimm eine große Tasse

dann kommt dort rein

4 EL Mehl
4 EL Zucker
1 Ei von glücklichen Hühnern 
3 EL Kakaopulver
3 EL Milch
3 EL Sonnenblumenöl
2-3 EL Nutella
1/4 TL Backpulver

optional Sahne

das alles wie gesagt in eine große Tasse oder eine Schale.


alles dann vorsichtig und gut verrühren.




Dann einfach die Schale oder Tasse auf höchster Stufe für 2 min in die Mikrowelle 
und in der Zeit mal die Sahne eben schlagen.



Dann den Kuchen rausholen und schaut ihn euch an.....
sieht er nicht toll aus?



man hätte mit der Sahne auch warten können,unsere kam aber gleich auf den heißen Kuchen,
wir wollen ja gleich naschen.


Viel Spaß beim nachmachen.ich würde mich über Feedback freuen....wie schmeckt er?

Hat das Rezept euch gefallen,dann würde ich mich freuen,wenn ihr mich mit einem Klick auf eine Werbung,unterstützen könntet.Einfach draufklicken 4 sec warten und schließen.
Ich danke euch.

Rezept zum Abendbrot Paprika Eierbrot mal anders

Ich bin abends eigentlich immer so faul noch ewig in der Küche zu stehen,aber dieses Brot geht sauschnell und ist einfach sowas von lecker.

Was brauchst du

1 Paprika
1 Scheibe Brot
Kräuterquark ( egal welchen) (ich benutze gern den Petrella mit viel Schnittlauch)
grüne Gurke
Bacon in Stückchen 
2 Eier 
Salz,Pfeffer,Paprika gemahlen,wer mag kann auch etwas Chilli nehmen.

So nun geht es los.

Als erstes stellst du eine Pfanne auf den Herd und tust eine Handvoll Bacon in die Pfanne,wer es mag, gern auch mehr. 


dann geht es zum Belegen des Brotes zwischendrin.
Als erstes schmierst du Kräuterquark auf dein Brot,legst Gurkenscheiben drauf und dann kommt der gebratene Bacon obendrauf.Das sollte dann so aussehen.



Dann schneidet ihr die Paprika in etwas 1,5 cm Ringe also Quer schneiden und legt diese in die Pfanne,wo ihr den Bacon ausgelassen habt.ihr bratet sie ein wenig an,so 1 min auf jede Seite.Dann in die Paprikaringe setzt ihr ein ganzes Ei.Da wir 2 Ringe in der Pfanne haben,also auch 2 Eier.



es ist nicht schlimm wenn etwas daneben geht,aber der Großteil sollte in der Paprika bleiben.So dann die Gewürze obendrauf und schön braten lassen.Am besten Deckel drauf,damit das Ei oben etwas besser stockt.
Auf jeden Fall nicht weglaufen,denn es dauert nicht lange.

Zum Guten Schluss setzen wir nebeneinander nun die Paprika mit dem Ei aufs Brot. Ich mag die Eier gern flüssig,jeder so wie er sein Ei am liebsten mag.

Fertig



Lasst es euch schmecken.

Meine erstes ging gleich an meinen Sohn,
der hat es mir weggenatzt. :-)




Montag, 14. Juli 2014

Quark nach Lausitzer Art und dazu einen Bohnensalat

Wenn es bei uns so richtig warm ist und wir uns nicht so den Magen vollstopfen möchten,gibt es heute mal ein ganz einfaches Rezept aus der Lausitz.

Quark nach Lausitzer Art alla Aleena mit Saltzkartoffeln

dazu brauchst du

Quark je nachdem wie viel du so schaffst,Fettstufe auch nach Geschmack
1 rote Zwiebel
Leinoel
Salz und Pfeffer
Kartoffeln

Kartoffeln einfach schälen und wie gehabt mit Salz kochen.Man kann auch Pellkartoffeln dazu machen.
Quark in eine Schüssel,dann Salz,Pfeffer,richtig schön Leinoel rein und rote Zwiebel.Alles dann vermischen.Wenn es einen noch zu dick ist,kann man noch ein Schluck Milch rein tun. Danach unbedingt nochmals abschmecken.


wenn die Kartoffeln gar sind,abgießen und dann Quark und Kartoffeln anrichten....lecker und beschwert nicht den Magen.Außerdem ist Leinoel sehr gesund.




Bohnensalat alla Aleena 

frische Bohnen schnibbeln und mit Bohnenkraut(frisch oder getrocknet) und etwas Salz gut kochen.Das dauert schon mal 30 min.Sollten aber nicht zerkocht werden.


abgießen und etwas abkühlen lassen.Am besten man macht den Salat einen Tag früher,damit er ein wenig über Nacht im Kühlschrank ziehen kann.

Das Bohnenkraut nun entfernen, Salz und Pfeffer rein, rote oder normale Zwiebeln je nach Geschmack rein und natürlich wieder unser schönes,leckeres Leinoel rein.Ja in der Lausitz wird sehr viel mit Leinoel gearbeitet und findet in Salaten häufig Verwendung.

schön abschmecken,kühlen lassen und dann anrichten und genießen.


Sieht doch schon lecker aus.


Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim nachmachen,vielleicht mögt ihr ja auch Leinoel.

mich würde interessieren,was ihr so an Zutaten verwendet.Schreibt mir doch mal.



Samstag, 12. Juli 2014

Rezension zu " Endless Life" Der Weg des Unsterblichen von Anne Lück


326 ebook Seiten
ebook: 3,99€
broschiert: 16,95€
erschienen im Oktober 2013 Teil 1

Meine Bewertung 



Zum Inhalt 

Noes Freundschaft mit einem Dämon könnte jederzeit auffliegen und die Engel der Stadt würden sie dafür liebend gern verhaften. Es ist verboten sich mit Dämonen einzulassen, sei es eine Freundschaft, noch was rein Geschäftliches. Ihr Vater wurde verhaftet und hingerichtet weil er andere Ansichten hatte. Die Engel sind Unsterbliche, die auch die Gesetze machen zum Schutz für die Menschen. Viele fühlen sich zu den Engeln hingezogen, weil sie so unglaublich toll aussehen, doch Noe ist anders, sie sieht die Engel nicht als das, was sie zu sein scheinen und das bekommt ein ganz besonderer Engel auch mit und heftet sich an die Fersen von Noe. Er möchte herausfinden, warum sie so anders ist.



Mein Leseeindruck



Die Idee, Engel und Dämonen ist ja nun nicht neu, aber hier wird es mal aus einer anderen Sicht erzählt, hier gibt es böse Engel und freche auch liebenswerte Dämonen. Ich mochte die Figuren, besonders hatte es mir doch der Dämon Azriel angetan. Ich fand ihn mutig und loyal und hilfsbereit, genauso wie er auch frech sein konnte. Er liebt Cheeseburger und lässt selten durchblicken in was für eine Beziehung er zu Noel steht. Dann gibt es noch den Engel Nero, der Sohn des Oberhaupts der Engel, jahrelang ausgebildet soll er nun bereit sein für die Jagd auf die Dämonen, doch sind Dämonen wirklich böse?
Eine Liebesgeschichte entwickelt sich in dem Teil leider noch nicht, obwohl ich irgendwie immer wissen wollte, ob Noe sich nun verlieben wird und wenn ja in wen. Auch sehr schön, das Buch endet nicht in einem Cliffhanger. Ich weiß aber das ein zweiter Teil schon erschienen ist und den merk ich mir auf jeden Fall vor.

 Ich finde es liest sich ratz fatz weg und ich hatte viel Freude mit der Geschichte.


Donnerstag, 10. Juli 2014

Rezension- Wie Flammen auf Eis von Alexandra Stefanie Höll


530 TB Seiten
Bookshouse Verlag
Sprache deutsch
TB - 12,99€
ebook - 3,99€

Meine Bewertung 






Klappentext

Eigentlich wollte die junge Polizistin Evelyn Lauinger während ihres Las Vegas-Trips nur einen Blick auf den atemberaubenden Schauspieler Kenan Shaw werfen. Damit, dass sie wenig später lediglich in Unterwäsche in dessen Pool landet, hätte sie nicht im Traum gerechnet. Der nächste Morgen beginnt mit einem Schock, als beiden schlagartig klar wird, dass sie irgendwann in der vergangenen Nacht geheiratet haben und eine Scheidung vorerst unmöglich ist. Doch das bleibt bei Weitem nicht ihr einziges Problem, denn bald darauf beginnt ein gefährlicher Stalker, Attentate auf Kenan zu verüben …

Meine Meinung

Ich habe dieses Buch als ebook gelesen und hatte mich auf den ersten Blick in das Cover verliebt.es ist einfach toll…

Man Man was für eine Story, einfach zum Träumen. Da trifft eine Polizistin aus Deutschland auf den Hollywoodstar schlechthin und dieser heiratet sie grade zu vom Fleck weg, nachdem sie doch etwas zu tief ins Glas geschaut hat. Da wacht Eve am nächsten Tag in einem fremden Bett auf, mit einem Ehering am Finger. Las Vegas lässt grüßen…kenn ich das nicht aus einen gleichnamigen Film der vor nicht allzu langer Zeit im Fernsehen lief? Ja so in etwa schon, aber trotzdem ist die Story anders aufgebaut. Auch waren die Protagonisten schon innerlich ruhiger. Da flogen auch dermaßen die Fetzen, beide wollte sich nichts eingestehen oder lockerlassen. Wenn ich es als Leser, öfters nicht gelesen hätte, was in deren Köpfen eigentlich vorging, hätte ich nicht geglaubt, das aus den Beiden was wird. Ich mochte eigentlich beide, aber am liebsten wäre ich gern selbst dabei gewesen, allein um sie mal zu schubsen oder durch zu schütteln….keiner offenbart das er Gefühle, für den anderen empfindet und dann immer der Frust, als Leser beinahe eine Liebesszene präsentiert zu bekommen und dann wird wieder nichts draus…es ist zum Haare raufen. Ich hab so dermaßen mitgefiebert, einfach unglaublich. So ein ganz wenig shades of grey hab ich auch entdecken können,  Eifersucht und immer die Kontrolle behalten. Ach eigentlich ist es doch toll, wenn der Herr auch Interesse zeigt, schadet ja nicht, leider bekommt Eve immer die falschen Signale zu fassen. Da ist Frust vorprogrammiert.

Ich gebe dem ebook verdiente 5 Sternchen, es hat mich weggepustet. sehr schön geschrieben, sehr spannend und auch die Liebesszenen waren geschmackvoll und zurückhaltend.


Donnerstag, 3. Juli 2014

Enujaptas Fluch von Celeste Ealain (Rezension)


AAVAA Verlag
zirka 650 ebook Seiten
Preis als ebook 6,99€
TB Ausgabe 11,95€

Meine Bewertung



Zum Inhalt


Unendliche Weiten, ein Raumschiff das zu einem entfernten Planeten Earth3 unterwegs ist, doch dort nicht ankommt, denn nach einer Sabotage muss es auf einen völlig fremden Planeten notlanden. Schnell ist man sich einig, dass das Raumschiff schnell repariert werden muss, denn auf diesen Planeten können die Menschen nicht ohne Hilfe leben. Das Wasser nimmt der Körper nicht auf und um richtig atmen zu können brauchen sie zur Unterstützung Tabletten. Doch bei den Reparaturen verletzen sie auch die Fauna des Planeten und ganz allein sind sie auch nicht, sie werden beobachtet…


Meine Meinung


Ich habe schon ein Buch von der Autorin verdrückt und war sehr angetan von ihren Geschichten, gerade weil sie Themen aufgreift, die ich sehr selten zu lesen bekomme. Da gibt es Fantasy und Aliens, auch mit Erotik vermischt. Es ist eben was für Frauen, wobei ich denke dass es auch Männer ansprechen könnte. In diesem seitenstarken Buch und wir reden hier von über 600 Seiten, hab ich mich nie gelangweilt und war jedes Mal neugierig wie es weiter ging. Ich mochte hier, den science fiction, Fantasy, Erotikmix ganz besonders gern. Es ist einfach gesagt mal was ganz anderes, wobei mich so einige Sachen an Avatar erinnert haben, ich möchte aber nicht spoilern, vielleicht fällt es euch beim lesen des Buches  selbst auch auf.
Inzwischen sehe ich die Autorin als ein Geheimtipp an, denn ich bin völlig hin und weg auch von ihren bisherigen Büchern und hoffe einfach, dass noch viele dieser Art folgen werden. Ich liebe den Schreibstil, ich liebe die Covers, ich liebe die Inhalte….was soll man noch sagen, außer das ihr es unbedingt mit ihr probieren solltet. Ich frage mich, woher die Autorin diese unglaublichen Ideen zum Teil her hat? Sowas schüttelt man sich doch nicht einfach aus dem Ärmel. Sehr lebendig beschrieben und kopfstark wie in einem Film. Fantastisch kann ich dazu nur sagen.




Dienstag, 1. Juli 2014

Lesemonat Juni 2014

Lesemonat Juni 2014

1.       Traummann aus der Zukunft (ebook) (Rezi) Merelie Weit 304 Seiten 5 Sterne
2.       Die Seltsamen von Stefan Bachmann 367 Seiten  5 Sterne
3.       Sommerwind von Gabriella Engelmann (ebook) 368 Seiten 5 Sterne
4.       Wie Blut so rot von Marissa Meyer 419 Seiten 5 Sterne
5.       Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielmann 367 Seiten 5 Sterne
6.       Die fünfte Welle von Rick Yancey (Buch des Monats) 480 Seiten 5 Sterne plus
7.       Warm Bodies von Isaac Marion (geliehen) 298 Seiten 3 Sterne
8.       Falling into you von Jasinda Wilder (Rezi) 316 Seiten 4 Sterne
9.       Blessed Für dich will ich leben von Susanna Ernst (geliehen) 520 Seiten 4 Sterne
10.   Cinderella Undercover von Gabriella Engelmann 284 Seiten 4 Sterne
11.   Die Beschützerin der Erde von Sabine Niedermayr 162 Seiten (Rezi) 4 Sterne

11 Bücher mit 3885 Seiten

Pro Tag sind das 130 Seiten
Davon waren es:
Geliehen: 2
Reziexemplare: 3
Ebooks: 2
HC: 4
TB /broschiert: 5


Buch des Monats Die fünfte Welle von Rick Yancey