Dienstag, 28. Februar 2012

Im Winter dein Herz von Benjamin Lebert

Ich hab testgelesen

Zusammenfassung

Es ist Winter,alle Leute halten Winterschlaf,da machen sich 3 Menschen mit dem Auto auf den Weg nach Waldesruh nach München.Alle scheinen sich nicht richtig zu kennen,aber jeder hat eine Geschichte zu erzählen.Robert möchte seinen kranken Vater nochmal sehen,der liegt im Krankenhaus.Ausserdem hat er ein Problem mit feste Nahrung.Annina ist Angestellte einer Tankstelle,Fahrerin des Autos mit der sie unterwegs sind.Ausserdem ist sie Muslimin.Dann wäre dort noch Kudowski,der Robert begleiten möchte und schon mal im Knast saß.Sie beschließen die Tabletten für den Winterschlaf wegzuwerfen und sich auf den Weg zu machen,durch verschneite Straßen zu fahren.Weit und breit liegt alles unter Schnee begraben und keine Menschen sind zu sehen.Doch werden sie ankommen,dort wohin die Reise führen soll?


Fazit


 Ich mach es mir echt nicht leicht,dieses Büchlein zu bewerten,weil an sich fand ich den Sprachstil wunderbar,man fühlt die Kälte des Schnees,den Wind der weht.Kleine Zitate findet man immer wieder,die sich wunderbar in das Buch fügen.Man merkt das der Autor sich Mühe gegeben hat mit seinen Protagonisten und der Beschreibung der Charaktere.Alles in allem fügt es sich zusammen doch...mein Buch war es schlichtweg nicht.Die Geschichte ist keine leichte Kost so zum zwischendrin lesen,man muss schon etwas zwischen den Zeilen lesen um das Buch zu lieben und zu verstehen.Ich hab mich einfach damit schwer getan.Ich denke für Leute die sich länger mit dem Buch auseinandersetzen,werden Ihren Spass mit diesem Buch haben.

Ich vergebe 3 von 5 Sternen
gelesen am 28.02.2012

NULL-NULL-Siebzig von Marlies Ferber

Rezension zu NULL-NULL-Siebzig on Merlies Ferber


Um was geht es

James ein Ex Agent zieht vorrübergehend in das Seniorenheim Eaglehurst ein um den Tod seines Kollegen und Freundes aufzuklären.Angeblich ist er eines natürlichen Todes gestorben,doch James glaubt das nicht.Beim Bingo spielen,stirbt ein weiterer Bewohner,angeblich Herzstillstand.Doch nun ist James sich sicher das dies Mord war und versucht mit Hilfe einer Freundin den Täter zu finden.






Fazit

 Dies war mein erster Seniorenkrimi gewesen den ich je gelesen habe.Ich bin beeindruckt wie lebendig und humorvoll die Geschichte erzählt wird.James und Sheila waren mir auf Anhieb sympatisch.Das die Geschichte sich in einem Seniorenheim abspielt,finde ich eine klasse Idee die mir sehr gut gefliel.In diesem Seniorenheim möchte man wenn man alt ist gern gehen,ausser das dort gemordet wird.Man fühlte sich irgendwie zuhause in dem Buch.Ich würde jederzeit wieder einen Seniorenkrimi lesen.James ist ein toller 0070 ; -)
Danke das ich dieses Buch testlesen durfte.



Ich vergebe 5 von 5 Sternen
 

Samstag, 25. Februar 2012

Das Mädchen mit den Seidenraupen von Uschi Flacke





Zum Inhalt 


Die Geschichte spielt  in Frankreich im 17 Jahrhundert.Adrienne und ihre Schwester Suzanne verlieren Ihre Eltern und kommen im Weisenhaus unter.Dort müssen beide hart arbeiten,doch Suzanne ist noch sehr jung und der harten Arbeit nicht gewachsen.Adrienne lernt ausserhalb des Weisenhauses Lucas kennen,ein Junge der Ihr sagt das sie zu Ihm in seine Gruppe kommen kann,wenn sie aus dem Weisenhaus fliehen möchte.Daraufhin fliehen die Schwestern nach dem Adrienne die Oberin mit einem Messer niedergestochen hat.Sie kommen nach der Flucht in einem Stall unter und eine Magd hilft ihnen und sagt sie können eine Weile dort bleiben bis die Schwester Suzanne sich von den Misshandlungen vom Weisenhaus,erholt hat.Lange können sie nicht bleiben da die Hausherren bald wiederkommen.
Kurze Zeit später werden sie vom kriminellen Monsieur Brunot aufgegriffen und Suzanne wird von Ihm verschleppt,er droht Adrienne,Suzanne zu töten und allen zu sagen das sie die Madame vom Weisenhaus niedergestochen hat,wenn sie nicht Kokons von Seidenraupen stielt.50 Stück sollen es sein,oder sie sieht ihre Schwester nie wieder.Zuflucht findet sie bei Lucas und seiner Gang,die Adrienne helfen wollen Ihre Schwester zu finden.

Fazit


Nach anfänglichen Schwirigkeiten mit dem Schreibstil,fand ich mich nach ein paar Seiten gut in die Geschichte.Die Welt ist sehr lebendig beschrieben,die Personen sind einem nach wenigen Seiten schon sympatisch.Man fühlt die Geschichte man kann sie regelrecht schmecken und den Hunger den die Kinder erleiden,fühlen.Ich bin mir nur nicht so sicher,ob dieses Buch wirklich für Jugendliche gedacht gewesen war.Ich habe sehr viel neues über die Seidenraupen erfahren und wie man Seide herstellt.Wer sich dafür ein bißchen interessiert für dem ist das Buch eine nette Geschichte.Ich gebe dem Buch 3 Sterne,es ist nett ja,aber ich fühlte mich jetzt nicht so ganz hingezogen,wie bei anderen Büchern.


Donnerstag, 23. Februar 2012

Flammenmond von Rebekka Pex

  1. Gelesen 

Dienstag, 21. Februar 2012

Septemberblut

Septemberbut von Rebekka Pax

Rezension



Um was geht es

LA. Nach dem Tod ihreres Bruders,der aus dem Fenster gestürzt ist,erbt sie von Ihm ein magisches Messer.Wenig später erkennt sie das Ihr Bruder ein Vampirkiller war.Amber soll sein Erbe weiterführen.Bei der Beerdigung Ihres Bruders macht sie die Bekanntschaft mit Julius Lawhead,der einem Clan der Vampire angehört und im Auftrag seines Meisters das Messer und seinen Träger in sein Besitz zu bringen.Amber gefällt Ihm so gut und sein Meister verlangt es von Ihm,er trinkt Ihr Blut und bringt das erste Siegel der Vampire an,somit ist sie gezeichnet und an Julius gebunden.Insgesamt braucht es 5 Siegel um sie für immer zu seiner Dienerin zu machen.Julius liebt Amber und Amber beginnt sich in den Vampir zu verlieben.Doch es gibt noch andere Clans,die an das Messer kommen möchten und einer von ihnen bringt Julius und Amber in Gefahr.




Fazit


 Ich muss sagen,ich hab einige Vampirromane gelesen aber keins kam wirklich so blutig daher wie dieses.Die Geschichte ist durch aus spannend erzählt und man kann es auch gar nicht aus der Hand legen,weil man gern wissen möchte wie die Geschichte weitergeht.Aber das viele Blut welches dort vergossen wird,war mir etwas zu viel und auch sehr real erzählt.Ich bin nun gespannt wie es weiter geht,der nächste Teil wartet noch auf mich.Also wer sich nicht vor viel Blut und Gemetzel stört kann hier eine spannende Vampirgeschichte finden


 510 Seiten

Donnerstag, 16. Februar 2012

der Anschlag von Stephen King




der Anschlag von Stephen King

Um was geht es?


Wenn die Vergangenheit grausam zuschlägt – Stephen King schreibt die amerikanische Geschichte neu

Am 22. November 1963 fielen in Dallas, Texas, drei Schüsse. John F. Kennedy starb, und die Welt veränderte sich für immer. Wenn man das Geschehene ungeschehen machen könnte – wären die Folgen es wert? Jake Epping kann in die Vergangenheit zurückkehren und will den Anschlag verhindern. Aber je näher er seinem Ziel kommt, umso vehementer wehrt sich die Vergangenheit gegen jede Änderung. Stephen Kings neuer großer Roman ist eine Tour de Force, die ihresgleichen sucht – voller spannender Action, tiefer Einsichten und großer Gefühle.

Jake Epping lebt ein normales Leben, bis sein Freund Al ihm ein großes Geheimnis enthüllt: Er kennt ein Portal, das ins Jahr 1958 führt. Und Al gewinnt ihn für eine wahnsinnige Mission. Jake soll in die Vergangenheit zurückkehren und das Attentat auf John F. Kennedy vereiteln, um den Gang der Geschichte positiv zu korrigieren. Und so beginnt für Jake ein neues Leben in einer für ihn neuen Welt. Es ist die Welt von Elvis und JFK, von großen amerikanischen Autos und beschwingten Highschool-Tanzveranstaltungen. Es ist die Welt des gequälten Einzelgängers Lee Harvey Oswald, aber auch die der Bibliothekarin Sadie Dunhill, die Jakes große Liebe seines Lebens wird – eines Lebens, das gegen alle normalen Regeln der Zeit verstößt. Und je näher Jake seinem Ziel kommt, den Mord an Kennedy rückgängig zu machen, desto bizarrer wehrt sich die Vergangenheit dagegen – mit aller gnadenlosen Gewalt, die sich auch gegen Jakes neue Liebe richtet


Wie gefällt mir das Buch?

Also ich muss schon sagen,das ist ein Schinken mit sagenhaften 1056 Seiten.Ich hatte das Glück dieses Buch in der Bibliothek ausgeliehen zu bekommen.Ich bin so begeistert das ich es immer wieder schaffe das ein oder andere neue Buch in der Bibliothek zu ergattern,das spart unglaublich viel Geld.

Ich hab es nun fertig  gelesen und es lässt mich nicht los es ist unglaublich spannend erzählt,der typische King Stil halt.Ich habe ja früher in einer Jugendzeit viel Kingromane verschlungen,aber immer nur Horrorbücher von ihm gelesen und gestaunt das der King nun solche Bücher  schreibt.Und bis jetzt kann ich sagen das mir sein Stil auch ganz ohne Horror sehr gut gefällt.
Es wird wohl nicht der letzte Roman sein,den ich von Ihm lesen werde.





Mittwoch, 15. Februar 2012

Ich bin neu hier

Hallo meine lieben,ich begrüße Euch auf meine neuen Blog.Ja ich versuche mich erstmal darin,ich habe rein gar keine Erfahrung,aber ich fuxe mich schon irgenwie rein.
Da dies mein allererster Blog ist werde ich mich erstmal kurz etwas vorstellen,aber auch nicht zu viel über mich verraten.Cindy heiß ich im wirklichen Leben und lese sehr gern.Ich lese eigentlich so gut wie alles was mir zwischen die Finger kommt.Ich bin aktiv bei Lovelybooks dabei unter Aleena(falls Ihr mich adden wollt).Ich bin leider keine so gute Rezischreiberin,ich bin immer noch in der Lernphase,aber was nicht ist kann bekanntlich noch werden.Ich werde mir Mühe geben und hoffe das ich den ein oder anderen Leser mit dem ein oder anderen Buch anstecken kann.(hmm erstmal wissen wie ich hier Bilder einfüge).So dies soll es erstmal gewesen sein,mein nächster Blog kommt bestimmt.LG Aleena